Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer

Praxis für für sanfte Chiropraktik nach
Dr. W.P. Ackermann, Stockholm

 

und alternative Intensivtherapien auf Basis ganzheitlicher Ursachentherapie

Ausleitung/Entgiftung – Milieuumstimmung, Ernährungs- und Nahrungsergänzungsmittelberatung, Iris-/ Augendiagnose, Dunkelfeldmikroskopie, Chiropraktik, NPSO und traditionelle Komplexmittelhomöopathie nach alten Rezepturen

 

Kontakt: Waldwinkel 22 / D-37603 Holzminden-Neuhaus
Tel.: 05536 / 2353090

Liebe Patientinnen und Patienten, für Fälle medizinischer Notwendigkeiten ist meine Praxis auch weiterhin in Zeiten der Covid-19-Krise für Sie geöffnet. Allerdings muss ich Sie darauf hinweisen, dass Menschen welche in den letzten 14 Tagen bis heute unter akuten Beschwerden der Atemwege (Husten, Schnupfen, Halskratzen) jeder Schwere oder unspezifischer Allgemeinsymptome (z.B. Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Durchfall) litten/leiden und/oder Kontakt mit einer Person hatten, die sich nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt hat oder einen Aufenthalt in einem Risikogebiet (Auslandsaufenthalt) innerhalb der letzten 14 Tage hatten, von mir nicht behandelt werden dürfen und auch keinen Zutritt zu meinen Räumlichkeiten erhalten. Ich setzte auf Ihr Verständnis.

Heilpraktiker Praxis für für sanfte Chiropraktik nach Dr. W.P. Ackermann, Stockholm*

»Die Ausbildung in dem Institut Dr. Paul W. Ackermann, dem renommiertesten Lehrinstitut für Chiropraktik in Europa, qualifizieren zu einem fachkundigen und kompetenten Chiropraktiker.«

 

Die Ackermann-Chiropraktik ist eine manuelle Technik zur Behandlung des menschlichen Bewegungsapparates. Auch bei dieser Technik handelt es sich um eine alternative Heilmethode, die von der Schulmedizin nicht anerkannt ist und deren Wirksamkeit schulmedizinisch nicht belegt ist. Chiropraktik bedeutet »mit der Hand behandeln«. Durch spezielle Griffe und eine völlig gewaltlose Manipulation sollen Wirbelkörper wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückgebracht oder Gelenke mobilisiert werden. Dem leider immer noch verbreiteten Herumreißen an der Wirbelsäule und an Gelenken ist längst – bedingt durch jahrzehntelange Forschung – das sanfte und punktgenaue Reponieren (Wiedereinrichten) gefolgt. Die in Schweden entwickelten sanften chiropraktischen Techniken gehören nach meiner Ansicht zu den Besten der Welt.

Chiropraktik greift in die Statik des Menschen ein und geschieht – richtig ausgeübt – immer gezielt, sanft und niemals mit Gewalt. Ein nicht an seinem Platz befindlicher Wirbel soll durch einen schmerzlosen Impuls in seine richtige Position reponiert werden. Das von Patienten oft befürchtete »Ausleiern« oder »Überdehnen« der Strukturen kann bei gekonnter Chiropraktik anatomisch meiner Ansicht nach gar nicht stattfinden, da der Wirbel sozusagen nur an seinen ursprünglichen natürlichen Platz zurückgebracht werden soll. Die Behandlung wird im Allgemeinen als sehr wohltuend empfunden. Meistens ist auch schon nach der ersten Behandlung ein Erfolg spürbar, in der Regel sind jedoch mehrere Termine erforderlich, um eine endgültige Stabilisierung zu erreichen, auf die sich dann auch die Weichteile wie Muskeln, Sehnen und Bänder einstellen können.


Wir versuchen die Selbstheilungsprozesse des Körpers durch die Wiederherstellung von Bewegung und Rhythmus zu aktivieren. Bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im gesamten Körper kann die osteopathische Behandlung erfahrungsgemäß in vielen Fällen Hilfe leisten. Auslöser für Schmerzen sind oft blockierte Gelenke, verklebte Gewebe oder verspannte Muskeln. Ich betrachte bei der Osteopathie Wirbelsäule, Bandscheiben, Wirbelgelenke, den Kapsel-Bandapparat, Muskeln, Nerven und Gefäße.

Wenn das Gesamtgebilde gesund ist, geht es auch Ihnen wieder gut.
*Ich weise darauf hin, dass die hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin entstammen, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst und sind nicht belegt im schulmedizinischen Sinne.